wein.kaltern

Weinernten – Wimmen – am Kalterer See

Heute war es soweit…

Der Chef höchstpersönlich...

Der Chef höchstpersönlich…

Wir sind Mitglied bei der Erste + Neue Kellerei und haben das OK bekommen. Die Zeit ist reif und die Trauben müssen geerntet werden. In Südtirol wird das auch als “Wimmen” bezeichnet. Auch Küchenchef Otmar und Herr De Carli höchstpersönlich waren mit viel Spaß dabei, die Trauben zu ernten und halfen kräfig mit.
Frau De Carli und Küchenchef Otmar

Frau De Carli und Küchenchef Otmar

Nach getaner Arbeit gab es für die fleißigen Erntehelfer, die viel Spaß hatten, ein schönes Glas Weißburgunder aus Kaltern und eine typische Marende mit Südtiroler Speck und Almkäse. Zum Wohl!
Unser "Wimm-Team" vom See

Unser “Wimm-Team” vom See

Wetten dass,… war Gast in Kaltern am See

Unsere Triathleten kurz vor dem Start im 19°C frischen See...

Unsere Triathleten kurz vor dem Start im 19°C frischen See…

Alles war bestens vorbereitet. Die Stimmung bei den rund 5000 Fans am Kalterer See war grandios, auch wenn die „Wetten, dass..?“-Außenwette knapp verloren ging.

Die fünf Kalterer Triathleten Werner Maier, David und Janis Facchini, Daniel Andergassen sowie Stefan Murer versuchten ein Boot mit rund 50 Leuten der Musikkapelle Kaltern 50 Meter weit zu ziehen. Die vorgegebene Zeit von 2.30 Minuten wurde knapp verfehlt – am Ende fehlten nur acht Sekunden.

Moderator Elton ohne Stimme bemühte sich wahrlich gehört zu werden

Moderator Elton ohne Stimme bemühte sich wahrlich gehört zu werden

Wir feierten jedoch unsere enttäuschten Triathleten mit einer tollen Party am Seeufer. „Super Atmosphäre, super Stimmung und natürlich super Werbung für Kaltern“, freuten sich die Kaltern`s Bürgermeisterin Gertrud Benin-Bernard. Hier nachträglich einige Eindrücke vom Wetten dass, …-Abend in Kaltern am See.

Auch Elton war enttäuscht, dass unsere Jungs die Wette knapp verloren...

Auch Elton war enttäuscht, dass unsere Jungs die Wette knapp nicht verloren…

Wanderung zum Penegal auf dem Mendelkamm

Heute luden wir wieder alle Wanderfreudigen zu unserer wöchentlichen Wanderung ein.

Eine kleine Rast mit Traumblick

Eine kleine Rast mit Traumblick

Mit der Mendelbahn ging es auf den Mendelpass und dann den Mendelkamm entlang zum Monte Penegal.
Am Gipfelkreuz beim Kleinen Penegal

Am Gipfelkreuz beim Kleinen Penegal

Wir genossen die herrliche 360° Grad Panoramasicht… und dann das erfrischende Bad im Kalterer See – am Privatbadestrand des Parc Hotels.
OHNE WORTE - einfach Paradiesisch

OHNE WORTE – einfach Paradiesisch

Lieber Küchenchef Otmar, wir graturlieren!

Zu Deinem heutigen Geburtstag die besten Glückwünsche vom Parc Hotel Team.
Wir wünschen Dir heitere Stunden, frohe sonnige Tage,
viel Erfolg mit Glück verbunden, stets Gesundheit,
Sinn zum Scherzen – dieser Wunsch heut’ kommt von Herzen.

Lieber Otmar, Happy Birthday!!!

Lieber Otmar, Happy Birthday!!!

Alles Gute wünscht Familie De Carli und das Parc Hotel Team

Menschen mit STERNZEICHEN KREBS leben zwischen Wasser und Land, zwischen Gefühl und Verstand.
Das Sternzeichen Krebs ist ein bisschen eingezwängt zwischen Zwillinge und Löwe und besteht aus einem Sternenhaufen, der – mit etwas Fantasie betrachtet – einem Krebs gleicht. Der Krebs ist der Hüter der Seelen und ein tief mystisches Zeichen. Spirituell gesehen führt und leitet er die Seelen auf ihrem Weg von den Sternen zurück ins Irdische und hilft, wieder zu inkarnieren.
Der Krebs ist weder ein Wasser- noch ein Landbewohner, sondern ein Grenzgänger, der sich zwischen beiden Bereichen hin- und herbewegt und in beiden zu Hause ist. Wie der Einsiedlerkrebs hat er schon die Tendenz, sich in seine Schale zurückzuziehen, um dort Schutz und Geborgenheit zu suchen. Aber sobald der Krebs aus seiner Schale herausgewachsen ist, sucht er sich eine größere, neue Schale.

Wege Wanderung im Süden Südtirols….

Los ging es von der Sportzone Altenburg zur beliebten Waldschenke,

Frischer Himbeersaft gespritzt - lecker!

Frischer Himbeersaft gespritzt – lecker!

dann den Friedensweg mit traumhaften Panoramablick auf den Kalterer See – größter Badesee Südtirol’s –
in Altenburg hoch über Kaltern

in Altenburg hoch über Kaltern

in den Kardatscherweg und weiter den Barleiterweg, wo wir dann in mitten den Weinreben hoch über dem Kalterer See wieder rauskommen und vom wein.weg auf den Seerundwanderweg nach Hause wandern…

Unser

TIPP für Kurzentschlossene… SHORT STAY mit 2 Übernachtungen ab Euro 290,00 pro Person im DZ mit HP…

Ins Frühlingstal zum Montiggler See

Heute wanderten wir ins Tal der Blumen – dem beliebten Frühlingstal – vom Parc Hotel am See bei den letzten Weingärten gelangen wir ins “Frühlingstal”. Bald erreichen die ersten Weingärten und Gehöfte von Montiggl. Rechts abbiegend kommen wir am “Schlößl” vorbei zum Strandbad, wo wir am großen Felsen unsere Äpfel auspackten und das traumhafte Seepanorama genossen. Wasservögel, Libellen und Fische – glücklicherweise klären uns die Schautafeln über alles auf, was wir an Natur zu sehen bekommen.

Im Wald um den Montiggler See mit einer Uferlinie von 2 km...

Im Wald um den Montiggler See mit einer Uferlinie von 2 km…

Auf der großen Sonnenterrasse genossen wir noch eine Erfrischung und wanderten dann wieder heimwärts, um uns bei einem Sprung ins Nass des Kalterer See (26°C Wassertemperatur) zu erfrischen.

Der Montiggler See - welch traumhafte Naturkulisse...

Der Montiggler See – welch traumhafte Naturkulisse…

Und wieder ließen wir die Füsse wandern und die Seele baumeln… Mit dem Hotelshuttle ging es nach einem vitaminreichen Frühstück auf der Seeterrasse zur Talstation der Mendelbahn. Eine der steilsten Standseilbahnen Europas bringt die Gäste von 535 auf 1.363 Höhenmeter in 12 Minuten. Von oben hat man einen grandiosen Blick in die Südtiroler Bergwelt.

Am Anfang hatten wir noch Sonne SATT - dann wurde es bewölkter - aber es blieb trocken

Am Anfang hatten wir noch Sonne SATT – dann wurde es bewölkter – aber es blieb trocken


Unser Ziel war der Penegal (1.737 m ü.d.M.) – neben dem Roen einer der höchsten Punkte im Mendelkamm und insgesamt in den Nonsberger Alpen. Nach 1,5 Stunden gelangten wir an unser Ziel und genossen das traumhafte Panorama vom Hotel Penegal.
Unser Endziel - die Terrasse des Hotel Penegal

Unser Endziel – die Terrasse des Hotel Penegal

Mal schauen, wo wir nächste Woche wandern…

Unser auf dem Kleinen Penegal-Kreuz

Unser auf dem Kleinen Penegal-Kreuz

Zu Besuch im Felsenkeller – Reich der Sinne

Ende der 1980er Jahre benötigte das Südtiroler Landesweingut zusätzlichen Raum für die Einrichtung eines eigenen Holz- und Flaschenkellers. Und da der Kellereibetrieb direkt an den Fels gebaut ist, bot sich eine Erweiterung in den Berg als ideal an.

Unsere Weinfreunde sind begeistert und sagen DANKE

Unsere Weinfreunde sind begeistert und sagen DANKE

Mit der Kraft von fünf Tonnen Dynamit entstanden im rotbraunen Porphyrgestein des Mitterberges ein Barrique-Fasskeller und ein Keller für die Lagerung von Flaschen bei einer natürlich-konstanten Raumtemperatur. Zusätzlich wurde auch ein 300 m2 großer Raum aus dem Felsen gesprengt – der berühmte Felsenkeller, welcher als Repräsentationsraum Südtirols bei offiziellen Anlässen sowie der Südtiroler Landesregierung genützt wird…
Im berühmten Felsenkeller

Im berühmten Felsenkeller

Nach einer eingehenden Führung genossen wir auch bei der Verkostung die edlen Tropfen, angefangen beim Weißburgunder Rayet der Burgselektion sowie dem Sauvignon Oyell und den Roten wie der Cuvée Col de Rey… Hier noch ein Gruppenfoto von unserem gemeinsamen Weinausflug im Süden Südtirol.

Unsere Weinfreunde

Unsere Weinfreunde

Die Wanderfreunde am Kalterer See sind los

Und wieder haben wir unsere wöchentliche Wanderung genossen… vom Parc Hotel ging es direkt nach Kaltern Dorf zum beliebten Wein.Weg und dann Richtung Barleiterweg an den Kalterer See – wärmster Badesee der Alpen und größter Badesee Südtirols mit einer Oberfläche von 120 Ha.

mit der Pfarrkirche im Hintergrund

mit der Pfarrkirche im Hintergrund

Was für ein Glück für uns Kalterer und natürlich auch Gäste, dass am Beginn des 20. Jh. der Kalterer See für 11.000 Kronen – heute nicht einmal 60.000 Euro – zum Kauf stand und sich die Marktgemeinde Kaltern am See den Besitz sicherte.

Als Abschluß unserer Wanderung luden wir in den beliebten und neu geführten Panholzerhof am Kalterer See und genossen ein Glas De Vite und Südtiroler Speck mit Schüttelbrot – immer wieder herrlich gemütlich!

Die Seele darf ruhen und genießen

Die Seele darf ruhen und genießen

Wir empfehlen noch bis 16. Juni – unsere SCHNUPPERTAGE AM SEE - 3 Nächte inkl. HP, Wohlfühlmassage und einen Tag lang ein E-Bike ab Euro 395,00 pro Person.

5. Kalterer Genusstour am Mi 5. Juni 2013

„Sie genießen, wir chauffieren“ – unter diesem Motto geht die Kalterer Genusstour
in die 5. Runde. Am Mittwoch 05. Juni 2013 verwöhnen Sie 5 Kalterer Restaurationsbetriebe mit der Initiative wein.kaltern einen ganzen Abend lang. Nach einem gemeinsamen Treffpunkt beim Lido um 19.30 Uhr werden die Gäste mit dem Genuss-Shuttle von Betrieb zu Betrieb chauffiert.
Preis inkl. Shuttlebus-Transfer von Betrieb zu Betrieb sowie jeweils ein Glas Wein ausgewählter Mitgliedsbetriebe von wein.kaltern: Euro 80,-.
Die Genusstour wird von der HGV-Ortsgruppe Kaltern gemeinsam mit dem Tourismusverein Kaltern und der Initiative wein.kaltern organisiert.
Informationen und Anmeldungen beim Tourismusverein Kaltern unter 0471 963 169 oder info@kaltern.com. Begrenzte Teilnehmerzahl.

5 Restaurants an einem Abend - WOW!

5 Restaurants an einem Abend – WOW!

Social Media
Visit Us On FacebookVisit Us On GooglePlusVisit Us On YoutubeCheck Our Feed