Endlich Faschingskrapfen…

[slideshow]Wer sich auf die Suche nach der Entstehung des Krapfen begibt, wird von der Fülle an Legenden überrascht sein.

Bereits die Römer aßen vor über 2000 Jahren ein Gebäck ähnlich unseres heutigen Krapfens, welches sie ‘globuli’ (kleine Kugeln) nannten. Weiters befand sich um das Jahr 1200 auf den Speisezettel der Klosterküchen ein Gebäck namens ‘Craplum’ oder ‘Craphun’.
Auch in Wien findet man einen möglichen Hinweis auf die Entstehung des Krapfen. Und zwar verwöhnte die Hofratsköchin Cäcilie Krapf anlässlich eines Hofballs, der während des Wiener Kongresses 1815 stattfand, die Ballgäste mit Cilli-Kugeln’. Diese wurden bald in der ganzen Stadt bekannt und nach ihrer Schöpferin benannt.

Wir haben traditionell wie in den letzten Jahren, selbst Faschingskrapfen gemacht und sind natürlich unsere besten Abnehmer:) LECKER…

Als Karneval, Fastnacht, Fasnacht oder Fasching (auch: Fünfte Jahreszeit) bezeichnet man verschiedene Bräuche, mit denen die Zeit vor dem Aschermittwoch in Ausgelassenheit, Fröhlichkeit und überschäumender Lebensfreude gefeiert wird.

Wir wünschen allen eine schöne lustige FASCHINGSZEIT.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Social Media
Visit Us On FacebookVisit Us On GooglePlusVisit Us On YoutubeCheck Our Feed